Jetflug in Deutschland - L-39 fliegen auf Usedom

Seit 2010 bieten wir auch L-39 Jet-Flüge auf Usedom, der sonnenreichsten Insel Deutschlands an. Wir sind stolz darauf, ein deutsches Jet-Flug Angebot mit einem erfahrenen Profi-Jagdflieger lanciert zu haben. Werden Sie Jetpilot für einen Tag! Unser Kampfpilot hat als Strahltrainer-Instruktor nicht nur unzählige Flugschüler auf der L-39 Albatros ausgebildet, sondern war auch Staffelführer. Zudem kann er zahlreiche Flugstunden auf grösseren Kampfjets wie dem berühmten sowjetischen Luftüberlegenheitsjäger MiG-29 Fulcrum in seinem Flugbuch vorweisen.

Ihr L-39 Jet Pilot auf Usedom ist zudem nicht nur enorm erfahren, sondern auch sehr freundlich, warmherzig und hilfsbereit. Er ist ein cooler Typ, ein echter Top-Gun-Sunny-Boy mit einem Lächeln welches das von Tom Cruise um Welten übertrifft! Unsere Jetflug-Kunden schließen ihn sofort ins Herz und vertrauen ihm blind – somit bleibt 100% Platz für das pure Flugvergnügen. Wir garantieren Ihnen eine atemberaubende Flugperformance in einer Angebotsqualität, die Sie im deutschsprachigen Raum so nicht noch einmal finden.

Einmaliges Jet-Angebot an historischem Ort in Deutschland

Geflogen wird vom ehemaligen NVA-Fliegerhorst Peenemünde, dem für seinen Mythos berühmten historischen Flugplatz direkt an der Ostsee. Der Ort ist nicht nur als Raketentest- und Erprobungsgelände bekannt, sondern gilt als Geburtsort der modernen Raumfahrt. In Peenemünde wurden neben der Fernbombe Fi103 (—V1“) weitere Fernlenkwaffen und Jagdflugzeuge erprobt. Hier ließ Adolf Hitler durch die 'Versuchsstelle des Heeres Peenemünde' unter Leitung des späteren NASA-Ingenieurs und Vaters des Apollo-Mondflugprogramms, Wernher von Braun, die Entwicklung ballistischer Raketen vorantreiben. Am 03.10.1942 startete die Rakete A4 (—Vergeltungswaffe V2“) vom Prüfstand VII zu einem Testflug und erreichte als erster von Menschenhand geschaffener Flugkörper die Stratosphäre. Dieser Tag ging als der Beginn des Weltraumfluges in die Geschichte der Menschheit ein.

Der Prüfstand VII befindet sich übrigens direkt neben dem Fluggelände, von dem Sie starten. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente Peenemünde als sowjetischer Marine- und Luftwaffenstützpunkt, 1961 wurde das Gelände der NVA übergeben. Noch heute befinden sich hier zahlreiche historische Zeugnisse. So kann man unter anderem das Versuchsgelände und die Raketenversuchsanstalt Peenemünde besuchen oder aber im nahe gelegenen Hafen das weltgrößte diesel-elektrische sowjetische U-Boot Juliett U-461 besichtigen. Vom späteren NVA-Fliegerhorst, von dem aus wir unsere Mitflüge anbieten, waren unter anderem sowjetische Mach 2 Schwenkflügel-Kampfjets des Typs MiG-23 Flogger gestartet. Auch L-39 Albatros waren hier stationiert. Die NVA-Luftstreikräfte betrieben insgesamt 52 L-39 Jets, wobei die Jets auf Peenemünde als Zielschleppflugzeuge mit dem Schleppziel KT04 eingesetzt wurden. Es waren zwei L-39V Takt Nr. NVA 170 und 171 sowie zwei L-39-ZO Takt Nr. NVA 200 und 222. Unsere L-39 ist originalgetreu und nagelneu restauriert und wurde im Sommer 2010 zugelassen. Dieser MiGFlug-Jet trägt die Original-Tarnlackierung der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee (NVA) und ist eine echte Augenweide.

Im Moment ist das Angebot auf Usedom leider nicht verfügbar. Sie können während dieser Zeit jedoch am neuen Standort für die L-39 in Süddeutschland oder mit der L-39 in Tschechien fliegen.

L-39 fliegen - Bekannt aus Pro7 und MDR

Vom ehemaligen Fliegerhorst Peenemünde aus erleben Sie einen L-39 Jetflug der Superlative. Die frühere Heimat des NVA Jagdfliegergeschwader-9 ist direkt an der Ostsee gelegen. Die spektakulärsten Flugmanöver werden unmittelbar über dem Flugfeld absolviert. Für die Begleiter sind die Manöver höchst spannend und hautnah mitzuerleben. Dabei werden selbstverständlich alle Naturschutzvorschriften beachtet und korrekt eingehalten - in der Umgebung befinden sich wichtige Natur- und Vogelschutzgebiete.

Im Dezember 2010 wurde der L-39 Jetflug in Peenemünde zum Erlebnis-Geschenk Nr. 1 erkoren. Diese Ehre erhielten wir von einem Team von Pro7 um den Reporter Harro Füllgrube. Harro flog für einen Galileo-Beitrag mit unserem Piloten Pavel in der L-39 und war enorm begeistert von seinem Jetflug.

Zudem freut es uns dass der Mitteldeutsche Rundfunk MDR im Rahmen von "Mach dich ran" einem Zuschauer einen Mitflug in der L-39 ermöglicht.

Erreichbarkeit – attraktiv und günstig

Ihr Flugareal ist außerordentlich attraktiv und günstig gelegen. Die Ferieninsel Usedom ist über den Flugplatz Heringsdorf (durch Air Berlin und die Ostfriesische Lufttransport GmbH (OLT) mit dem Flugzeug aus zahlreichen Städten direkt erreichbar, z.B. als Direktverbindungen von Dortmund, Düsseldorf, Stuttgart (AB), Bremen, Köln/Bonn, Frankfurt, München und Zürich (OLT). Piloten können mit dem eigenen Flieger natürlich den traumhaft am Wasser gelegenen Flugplatz Peenemünde direkt anfliegen.

Problemlos kann Peenemünde in 2,5h auch mit dem Auto aus Berlin staufrei über die A11 und A20 (Ausfahrt Gützkow) erreicht werden. Mietwagen gibt es ab Berlin zu sehr günstigen Preisen, Berlin selbst ist mit Billig-Airlines sehr gut und günstig zu erreichen. Ausserdem ist die deutsche Hauptstadt selbst immer wieder ein lohnenswertes Ziel.

Wir empfehlen unseren Kunden einen Besuch im ehemaligen Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Die Führungen werden von ehemaligen Häftlingen durchgeführt. Diese verstehen es ausgezeichnet, Sie den Psycho-Terror nachempfinden zu lassen dem sie damals ausgesetzt waren. Die Abläufe im Gefängnis und die perfiden Tricks der Stasi-Verhörbeamten werden beim Rundgang von einer Person die dies am eigenen Leib erleiden musste durchgespielt und erläutert.

Das Kampfjet-Angebot auf Usedom lässt sich also wunderbar mit einem Kurzurlaub in Berlin oder am feinsandigen Ostseestrand kombinieren.

L-39 "Albatros" -
ein Flug in einem echten Kampfjet muss nicht teuer sein!

Relativ einfach zu fliegen, gute Flugeigenschaften, hervorragende Sicht aus beiden Cockpits, mögliche G-Belastung von bis zu +8/- 4G

Kein Überschallflug möglich

Mehr Informationen über die L-39

 

Angebote ab € 1999 / USD 2399

Flash ist Pflicht!

Lernen Sie die L-39 kennen

Wir haben für Sie ein Handbuch und Video zusammengestellt, das den Betrieb der L-39 auf einfache Weise erklärt.
 

Achtung: Flüge auf Usedom sind derzeit nicht möglich!

Alternativen zu Usedom